Anscheinend verwendest du einen veralteten Browser. Einige Bereiche der Seite könnten nicht so funktionieren, wie sie sollten.
Five hands doing the peace sign in a circle, forming a star with their fingers
DAS SIND UNSERE FREUNDE
Allein können wir die Modebranche nicht Àndern.
Aber zusammen mit ein paar Freunden schaffen wir das.
AAKTIVE UND STOLZE MITGLIEDER VON:
Sustainable Apparel Coalition
Das BĂŒndnis der Bekleidungs-, Schuh- und Textilindustrie fĂŒr nachhaltige Produktion. Ihre Vision ist eine Bekleidungs-, Schuh- und Textilindustrie, die keine unnötigen UmweltschĂ€den verursacht und einen positiven Einfluss auf die Menschen und Communities hat, die mit ihren AktivitĂ€ten verbunden sind.
THE INTERNATIONAL ACCORD
Die Sicherheit und der Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer*innen sind in der Modeindustrie seit einigen Jahren ein Schwerpunktthema. Wir haben das Internationale Abkommen fĂŒr Gesundheit und Sicherheit in der Textil- und Bekleidungsindustrie mit Wirkung zum 1. September 2021 unterzeichnet. Das Internationale Abkommen ist ein unabhĂ€ngiges rechtsverbindliches Abkommen zwischen Marken und Gewerkschaften, das die Verpflichtungen zur GewĂ€hrleistung einer sicheren und gesunden Konfektionsindustrie in Bangladesch fortsetzt und darĂŒber hinaus versucht, Programme zur Arbeitssicherheit in anderen LĂ€ndern, die Textilien und Bekleidung herstellen, einzufĂŒhren. Unser Ziel ist es, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem Arbeitnehmer*innen keine Angst vor BrĂ€nden, GebĂ€udeeinstĂŒrzen oder anderen ArbeitsunfĂ€llen haben mĂŒssen, die mit angemessenen Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen verhindert werden könnten.
AMFORI
amfori ist ein fĂŒhrender globaler Unternehmensverband fĂŒr nachhaltigen Handel. Er bringt ĂŒber 2.400 EinzelhĂ€ndler, Importeure, Marken und VerbĂ€nde aus mehr als 40 LĂ€ndern und weltweit 42.000 engagierte Produzenten zusammen. Das gemeinsame Ziel ist die Verbesserung der Umwelt-, Sozial- und Governance-Leistung (ESG) ihrer globalen Wertschöpfungsketten.
WORLDLY & DER HIGG INDEX
Worldly ist ein Supply-Chain-Mess- und Verbesserungssystem, das von ĂŒber 250 Branchenexperten und Stakeholdern entwickelt wurde. Es hilft Marken und EinzelhĂ€ndlern dabei, einen besseren Überblick ĂŒber ihre Wertschöpfungskette zu erhalten und Nachhaltigkeits-Hotspots in ihren Produkten, ihrer Beschaffung und ihrem ökologischen Fußabdruck zu identifizieren. Dabei werden Aspekte wie Kohlenstoff, Wasser, Chemikalien, Arbeitsbedingungen und mehr berĂŒcksichtigt. Worldly ist die exklusive Plattform fĂŒr die Higg Index-Tools (Higg FEM, FSLM, PM, MSI und BRM), die Daten- und Erkenntnissammlung ermöglichen, die fĂŒr die Verbesserung von Auswirkungen, die Einhaltung von Standards und die Offenlegung von Informationen erforderlich sind. Dies gilt nicht nur fĂŒr die Bekleidungsindustrie, sondern auch darĂŒber hinaus.
STICA
Wir sind stolz darauf, uns seit Anfang 2021 mit anderen Unternehmen unserer Branche im Rahmen der Scandinavian Textile Initiative for Climate Action (STICA) zusammenzuschließen. Wir hoffen, unsere Lieferanten dazu zu bewegen, ihre Umweltleistung zu verbessern. Das Ziel von STICA ist es, sicherzustellen, dass die schwedische und nordische Textilindustrie mehr als ihren Anteil leistet und bis spĂ€testens 2050 die erste klimapositive Bekleidungs- und Textilindustrie der Welt wird.
AMFORI BSCI
Seit 2003 ermöglicht amfori BSCI (Business Social Compliance Initiative) Unternehmen den Handel mit einem klaren Ziel: die Verbesserung der sozialen LeistungsfĂ€higkeit in ihrer Lieferkette. Die Grundlage bildet ein Rahmenwerk zur Sorgfaltspflicht und ein Verhaltenskodex mit GrundsĂ€tzen von fairer Entlohnung bis hin zum Verbot von Kinderarbeit. Ein schrittweiser Ansatz ermöglicht es Unternehmen, Überwachung, Beteiligung, BefĂ€higung und UnterstĂŒtzung zu erhalten, um nachhaltigen Handel zum HerzstĂŒck ihres GeschĂ€fts zu machen.
TEKO & CO₂ IMPROVE
Der Branchen- und Arbeitgeberverband fĂŒr Textil- und Modeunternehmen in Schweden.
Durch TEKO nehmen wir seit 2021 am CO₂ Improve-Programm teil. CO₂ Improve hilft Mode-, Sport- und Lifestyle-Unternehmen dabei, Einblicke in ihren CO₂-Fußabdruck zu gewinnen und ihre CO₂-Emissionen in der Logistik durch Innovation und Zusammenarbeit zu reduzieren. Das ultimative Ziel besteht darin, die globale Mode-, Sport- und Lifestyle-Industrie hinsichtlich der CO₂-Emissionen durch Logistik zu verbessern.
Science Based Targets Initiative
Die Klimareduktionsziele von NA-KD werden von der Science Based Targets Initiative als im Einklang mit der Klimawissenschaft und dem 1,5-Grad-Pfad bestÀtigt.
die Verpflichtung des SME Climate Hub
Im Jahr 2021 unterzeichnete NA-KD die Verpflichtung des SME Climate Hub. Wir sind uns bewusst, dass der Klimawandel eine Bedrohung fĂŒr die Wirtschaft, die Natur und die Gesellschaft insgesamt darstellt, und verpflichten uns, unverzĂŒglich Maßnahmen zu ergreifen, um:
  • Unsere Treibhausgasemissionen vor 2030 zu halbieren
  • Netto-Null Emissionen vor 2050 zu erreichen
  • JĂ€hrlich unsere Fortschritte offenzulegen Wir sind stolz darauf, dass wir von der Race to Zero-Kampagne der Vereinten Nationen anerkannt sind, und schließen uns Regierungen, Unternehmen, StĂ€dten, Regionen und UniversitĂ€ten auf der ganzen Welt an, die das gleiche wichtige Ziel verfolgen.
PFAS-Bewegung
NA-KD ist Mitglied der PFAS-Bewegung im Kampf gegen „langlebige Chemikalien“. Obwohl wir bei NA-KD stolz sagen können, dass wir erfolgreich PFAS aus unseren Produkten entfernt haben, sind wir erst dann zufrieden, bis jedes einzelne Unternehmen weltweit dasselbe sagen kann. Wir hoffen und glauben, dass die PFAS-Bewegung eine wichtige Rolle bei der Verwirklichung dieser Vision spielen wird.
Fur Free Retailer
Strebt den Verzicht von Fell in der Modebranche an.
Clevercare.info
Hilft den Menschen zu verstehen, wie sie ihre Klimabelastung reduzieren können, durch Tipps, wie sie ihre Kleidung nach dem Kauf behandeln sollten.
Der GrĂŒne Punkt
NA-KD ist stolzer Kunde von Der GrĂŒne Punkt - Duales System Deutschland GmbH in Deutschland, und unsere Verkaufsverpackungen fĂŒr den deutschen Markt nehmen am dualen System Der GrĂŒne Punkt teil.
WEITERE PARTNER:
TÜV Rheinland
TÜV Rheinland ist unser bevorzugtes PrĂŒfunternehmen fĂŒr verantwortungsvolle Lieferketten nach höchsten internationalen Standards und Kundenprogrammen.
Stock photo of business people, happily doing business things
WIR UNTERSTÜTZEN
RĂ€ddningsmissionen - Agora
Agora ist ein Teil der RĂ€ddningsmissionen, die sich auf die UnterstĂŒtzung von sozial schwachen Frauen konzentrieren, darunter obdachlose Frauen und Opfer von hĂ€uslicher Gewalt sowie Frauen, die von Menschenhandel und Prostitution betroffen sind. Sie bieten verschiedene Formen der UnterstĂŒtzung und Hilfe durch BegegnungsrĂ€ume, geschĂŒtzte Wohnungen, Kontaktarbeit sowie individuelle UnterstĂŒtzung.
Hier erfĂ€hrst du mehr darĂŒber (nur auf Schwedisch).
Stadsmissionen
Stadsmissionen ist eine politisch unabhĂ€ngige, ideenorientierte Organisation, die gemeinnĂŒtzige AktivitĂ€ten unter BedĂŒrftigen durchfĂŒhrt und andere AktivitĂ€ten zur Pflege und Versorgung des einzelnen Menschen betreibt. Da ihnen die Zusammenarbeit wichtig ist, arbeiten sie mit Gemeinden und Verwaltungen im öffentlichen Bereich, aber auch mit Unternehmen und Privatpersonen zusammen. Eine umfangreiche ehrenamtliche TĂ€tigkeit bereichert und erhöht die QualitĂ€t unserer verschiedenen TĂ€tigkeiten.
Hier erfĂ€hrst du mehr darĂŒber.
Know your lemons
Die Know Your LemonsÂź Foundation wurde von Corrine Ellsworth-Beaumont (MFA, PhD) gegrĂŒndet, mit dem Ziel, die frĂŒhzeitige Erkennung von Brustkrebs weltweit durch kreative und befĂ€higende Bildung zu verbessern. Im Jahr 2022 erreichten sie ĂŒber ihre Kampagne #knowyourlemons und die Know Your Lemons-App 1,5 Milliarden Menschen online und halfen Frauen und Menschen mit BrĂŒsten, potenzielle Symptome von Brustkrebs rechtzeitig zu erkennen, um ihr Leben zu retten. Ihre Bildungsmaterialien sind in ĂŒber 30 Sprachen verfĂŒgbar und werden in ĂŒber 99 LĂ€ndern verwendet.
FRÜHERE PARTNERSCHAFTEN
Der Girl Effect
Der Girl Effect schafft Inhalte, die MĂ€dchen helfen, Entscheidungen zu treffen und ihr Leben zu verĂ€ndern. Ihr Selbstvertrauen zu wecken, um in einer Zeit, die ihre Zukunft bestimmen kann, anders zu handeln. So kann jedes MĂ€dchen selber wĂ€hlen, die Kontrolle ĂŒber ihren Körper, ihre Gesundheit, ihre Bildung und ihr Auskommen zu haben. Sie mit Verhandlungsgeschick auszustatten und neu zu definieren, was ihnen vorgegeben wird, ist durchaus möglich.
Hier erfĂ€hrst du mehr darĂŒber.
Der Rainbow Fund
Der Zweck des Rainbow Fund besteht darin, mit Finanzierungen zur UnterstĂŒtzung von kompetenten Organisationen und Projekten in LĂ€ndern zu arbeiten, in denen Regenbogenpersonen diskriminiert, verfolgt und getötet werden. Der Rainbow Fund arbeitet auch an Impact-Projekten in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen.
Hier erfĂ€hrst du mehr darĂŒber.
Gurls Talk
Gurls Talk ist eine gemeinschaftsgefĂŒhrte Non-Profit-Organisation, die sich der Förderung der psychischen Gesundheit und des Wohlbefindens von heranwachsenden MĂ€dchen und jungen Frauen widmet. Nach den persönlichen Erfahrungen von Model und Aktivistin Adwoa Aboah mit psychischer Gesundheit wurde Gurls Talk mit dem Ziel gegrĂŒndet, sichere RĂ€ume zu schaffen – sowohl online als auch offline – in denen MĂ€dchen Zugang zu Ressourcen fĂŒr psychische Gesundheit haben, ihre Erfahrungen teilen und sich gegenseitig unterstĂŒtzen können, damit sie sich nie allein oder nicht unterstĂŒtzt fĂŒhlen. Gurls Talk ist bestrebt, eine genaue und zugĂ€ngliche psychologische AufklĂ€rung zu einer Vielzahl von Themen zu bieten, die fĂŒr MĂ€dchen und junge Frauen relevant sind. Durch Podcasts, Live-Events und eine Online-Community arbeitet Gurls Talk daran, GesprĂ€che ĂŒber psychische Gesundheit zu entstigmatisieren und gleichzeitig eine unterstĂŒtzende Gemeinschaft zu fördern, die allen MĂ€dchen eine Stimme gibt.
Hier erfĂ€hrst du mehr darĂŒber.
REGELN & RICHTLINIEN, MIT DENEN WIR ARBEITEN:
The UN Sustainable Development Goals logo
DIE NACHHALTIGKEITSZIELE DER UN
Wir unterstĂŒtzen die Nachhaltigkeitsziele, die zum Erreichen einer besseren, nachhaltigeren Zukunft fĂŒr uns alle grundlegend sind. Sie befassen sich mit den globalen Herausforderungen, vor denen wir stehen, wie Armut, Ungleichbehandlung, Klimawandel, Umweltzerstörung, Frieden und Gerechtigkeit.
ILO – ERKLÄRUNG ÜBER GRUNDLEGENDE PRINZIPIEN UND RECHTE BEI DER ARBEIT
Die Arbeitsbedingungen in unserer Lieferkette basieren auf der ErklĂ€rung ĂŒber grundlegende Prinzipien und Rechte bei der Arbeit der ILO. Sie fokussieren sich auf vier Bereiche:
  1. Vereinigungsfreiheit und die effektive Anerkennung des Rechts auf Tarifverhandlungen
  2. die Beseitigung jeder Form von Zwangs- oder Pflichtarbeit
  3. die Abschaffung von Kinderarbeit
  4. die Beseitigung der Diskriminierung in BeschÀftigung und Beruf
World map Another stock photo of business people doing even more business things
OECD-LEITSÄTZE FÜR MULTINATIONALE UNTERNEHMEN
Empfehlungen von Regierungen an multinationale Unternehmen, die in oder aus den Teilnehmerstaaten tĂ€tig sind. Sie enthalten unverbindliche GrundsĂ€tze und MaßstĂ€be fĂŒr verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln im Bereich Transparenz, Menschenrechte, Umwelt, Korruption, Verbraucherinteressen, Wissenschaft & Technologie, Wettbewerb und Besteuerung.
UN-LEITPRINZIPIEN FÜR WIRTSCHAFT UND MENSCHENRECHTE
Die Prinzipien umfassen die staatliche Verantwortung fĂŒr den Schutz der Menschenrechte, die unternehmerische Verantwortung fĂŒr ihre Einhaltung sowie die beiderseitige Verantwortung fĂŒr Wiedergutmachung, wenn Menschen zu Schaden kommen. Genehmigt vom UN-Menschenrechtsrat im Jahr 2011.
Interior of shirt factory
Woman with laptop
NA‑KD
FUTURE
Shoppe die Kollektion


    Land und Sprache auswÀhlen
    Land auswÀhlen
    DEU
    Sprache auswÀhlen
    de-DE
    Dein Warenkorb
    GrĂ¶ĂŸentabelle